Aktuelles » 1. Mannschaft
Andreas Gasser
468 Hits
15.05.2022
Meisterschaft | Spielnummer 130169
Sa, 14.05.2022 | 17:45 Uhr
FC Aarwangen
1 : 2
1. Mannschaft
Hubel, Aarwangen - Hauptplatz

Erkämpfter Sieg auf dem Hubel

Nachdem die Verfolger am Freitagabend 2-2 Unentschieden spielten, hatte die 1. Mannschaft am Samstag die Chance den Punktestand zu erhöhen. In Aarwangen auf dem Hubel, welcher sich mitten im Wald befindet, wusste das Team von Trainer Winu Aeschlimann, dass dies sicherlich keine einfache Aufgabe sein wird. Obwohl der FC Aarwangen in dieser Saison nicht mehr um den Aufstieg spielen kann, wollte man dem Tabellenführer ein Bein stellen.

Rückstand in der 1. Halbzeit

Die Voraussetzungen standen sehr gut für eine unterhaltsame und spannende Ausgangslage. Auch das Wetter mit sommerlichen 28 Grad spielte mit. In der Kabine wurde das Team gut auf den Gegner eingestellt. Es war bekannt, dass es der heutige Gastgeber jeweils hart in die Zweikämpfe steigt und wenn es dem Team läuft, kaum zu bremsen ist. Somit war klar, dass der Kampf vom Leader angenommen werden sollte. In der Startphase neutralisierten sich die beiden Teams meist im Mittelfeld. Es kam auch von Beginn weg wie erwartet zu teils sehr harten Zweikämpfen des Gegners. Das Pressing der Aarwanger erschwerte, auf dem eher etwas kleinen Spielfeld, das Aufbauspiel des SVS. In der 17. Minute hatte Mathys aus gut 18 Metern etwas zu viel Platz. Er zog ab und versenkte den Ball unhaltbar für Torhüter Ruch unter der Latte. Die Freude beim Heimteam war gross nach der Führung. Einen Dämpfer erlitt der FCA nach 25. Minuten. Stürmer Aeschlimann verletzte sich ohne Fremdeinwirkung am Knöchel. Der SVS wünscht Patrick Aeschlimann an dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung. Bis zur Pause hatte der SVS noch ein paar Chancen. Diese wurden aber wie bereits in den letzten Partien teils kläglich vergeben. Somit ging der Gastgeber mit einer Führung in die Pause.

Zurück auf die Siegesstrasse mit viel Kampf

Die warmen Temperaturen gingen bei beiden Teams nicht spurlos vorbei. In der Halbzeitpause konnte sich der SVS besser erholen. Man wollte den Kampf nun noch mehr annehmen. Bemerkbar machten sich bereist zu Beginn der zweiten Halbzeit auch die konditionellen Vorteile. Der FCA zog sich nun mehr zurück und dies gab mehr Platz für den Spielaufbau für die 1. Mannschaft des SVS. Aarwangen kam praktisch nur noch mit Konterspiel zu wenigen Möglichkeiten. Die zweite Halbzeit wurde klar vom SV Sumiswald dominiert. Es war dann einfach nur noch eine Frage der Zeit, bis er Ausgleich erzielt wird. Mit Mühe versuchte man die gute Hintermannschaft des Gegners aus dem Konzept zu bringen. Etwas leichter machte es der Gegner dem SVS, als Brkic mit Rot vom Platz gestellt wurde. In der 69. Minute war es dann endlich soweit. Den Ausgleich erzielte Nino Aeschlimann aus Offsideverdächtiger Position. Da der Pfiff des Schiedsrichters ausblieb wurde der Treffer gebührend gefeiert. Lange sah es danach aus, dass dieses Spiel unentschieden ausgehen würde. Wiederum wurden viele Chancen in aussichtsreichen Positionen vergeben. In der 84. Minute nahm sich Verteidiger Lukas Siegenthaler ein Herz. Er eroberte den Ball an der Seitenlinie und zog in Richtung Spielfeldmitte. Auf Höhe des 16 Meter Raumes zog er mit dem rechten Fuss ab. Gemäss seiner eigenen Aussage nach dem Spiel schaute er seinem Schuss nicht einmal bis zum Schluss nach, da er das Gefühl hatte, dass ein Kilo Brot nicht gereicht hätte, damit der Schuss auch das Tor erreichen würde. Doch zum Erstaunen von allen Beteiligten kullerte der Ball über den Torwart hinweg ins Tor. Egal wie dieses Tor gefallen war, es war ein sehr sehr wichtiges Tor für den SVS. Es war nämlich zugleich das Schlussresultat und somit der 15. Sieg in dieser Saison. Die Freude war enorm gross und die Erleichterung zu spüren. Es war ein sehr kampfbetontes Spiel. Auch hier wurden reichlich Fortschritte beim Team von Winu Aeschlimann erzielt. 

Schlüsselspiel am kommenden Wochenende im Derby

Bereits am nächsten Wochenende könnte die Tabellensituation in eine entscheidende Richtung gesteuert werden. Es kommt am 21.05.2022 zum Derby gegen den SC Huttwil. Könnte der SVS dieses Spiel gewinnen, würde die Tabellenspitze und der Aufstieg in greifbarer Nähe stehen. Auch für den SC Huttwil ist dies ein wegweisendes Spiel. Spannung in diesem Derby ist jedenfalls garantiert.

Matchtelegramm

Spieldatum
14.05.2022
Anspielzeit
17:45
Ort
Hubel, Aarwangen - Hauptplatz
Torfolge
17. 0:1 69. N. Aeschlimann 1:1 84. L. Siegenthaler 1:2
Kader
Andreas Gasser, Fabian Jäiser, Lorenz Lüthi, Lukas Müller, Lukas Siegenthaler, Marco Jäiser, Martin Siegenthaler, Nino Aeschlimann, Ramon Ruch, Samuel Reist, Stefan Fankhauser, Stefan Geissbühler, Stefan Kämpfer
Bemerkungen
SVS ohne: Adrian Nyffenegger, Alexander Kiener, Arian Gashi, Bruno Oberli, Finn Ritter, Jonas Meer, Josia Berger, Konrad Schlüchter, Lino Müller, Luca Hess, Manuel Meer, Mirco Häfliger, Nils Buchser

Rangliste

RTeamSSPPSNUTGTE
1.FC Aemme1219258132911
2.FC Herzogenbuchsee128248223712
3.FC Schönbühl1239227232812
4.FC Langenthal1228206243512
5.Koppiger SV1213186423014
6.SV Sumiswald1224123452220
7.FC Langnau1221113542223
8.SC Burgdorf122393721337
9.SC Grafenried121072731541
10.FC Roggwil122771561125
11.YF United Huttwil 201712163192944
12.FC Bern 1894 cR 2230002200
Stand: 01.12.2022 23:59:02 / Aktuelle Rangliste auf football.ch