Aktuelles » 1. Mannschaft
Konrad Schlüchter
223 Hits
26.10.2022
Meisterschaft | Spielnummer 106607
Sa, 22.10.2022 | 17:00 Uhr
SC Burgdorf
4 : 3
1. Mannschaft
Stadion Neumatt, Burgdorf - Hauptfeld (KR)

Bittere Niederlage in Burgdorf

Der SV Sumiswald unterliegt gegen den SC Burgdorf nach einem Treffer in allerletzter Sekunde mit 4:3. Mit der schwächsten Saisonleistung verpasst es der SVS somit, sich in der Tabelle vom ominösen Strichkampf zu verabschieden.

Trotz der Abwesenheit von gleich drei Stürmern ging Sumiswald voller Zuversicht in die Partie auf der Burgdorfer Neumatt. Hatte man vor Wochenfrist mit dem klaren Erfolg gegen Grafenried noch viel Selbstvertrauen tanken können, war beim Gastspiel auf dem Kunstrasen von Beginn weg der Wurm drin. Burgdorf, welches schwach in die Saison gestartet ist und vor der Partie mit sechs Punkten auf dem vorletzten Platz rangiert war, startete besser in die Partie und hatte mehr Spielanteile. Allerdings lag dies in erster Linie an Sumiswald. Etliche Fehlpässe und Unkonzentriertheiten führten dazu, dass sich die Gäste weder mit dem Kunstrasen noch mit dem Gegner zurechtfanden. Grosse Tormöglichkeiten konnten beide Teams lange Zeit nicht verzeichnen. In der 39 Minute ging es plötzlich blitzschnell und das Heimteam jubelte. Die Sumiswalder Verteidigung liess sich nach einem Einwurf düpieren, Hasler machte sich im Rücken seiner Gegenspieler aus dem Staub. Vor dem Tor schlug er einen Haken und verwertete eiskalt zur Führung. Spätestens jetzt war eine Reaktion gefragt. Und diese folgte nur wenig später. Nach einem Eckball behielten die Sumiswalder im Gewühl die Übersicht. Schliesslich spitzelte Stefan Kämpfer den Ball über die Linie zum Ausgleich. Doch wer jetzt an ein Aufbäumen der Gäste glaubte, täuschte sich gewaltig. Nach einem weiteren Fehlzuspiel im Aufbau stand man komplett im Schilf. Burgdorf spielte den Ball clever in die Schnittstelle, Künzler bekundete allein vor Ramon Ruch keine Mühe und stellte auf 2:1. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

Auch nach der Pause ungenügend

Nun war vom SVS eine gewaltige Reaktion gefordert. In den ersten Minuten war es jedoch Burgdorf, welches weiter aufs Gaspedal drückte. Die Zweikämpfe gingen vorwiegend an die Zähringer. Wenn im Ballbesitz, agierte Sumiswald viel zu wenig zwingend. Quasi wie aus dem nichts fiel nach 64 Minuten der Ausgleich. Es war ein Geniestreich Arian Gashis, welcher den gegnerischen Torwart aus knapp 20 Metern mit einem präzisen Flachschuss überlistete. Ebendieser Gashi war es, welcher nur zehn Minuten später im Strafraum zu Fall kam. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Adrian Nyffenegger verwertete eiskalt, der SVS lag plötzlich in Führung. Lag da trotz mässiger Leistung tatsächlich ein Sieg in der Luft? Leider nein. Denn auch auf der anderen Seite pfiff der Schiedsrichter Elfmeter. Nach einer vermeintlichen Abseitsposition sprang der Ball aus kürzester Distanz an die Hand eines Sumiswalders. Der Unparteiische reagierte erst auf die Proteste der Burgdorfer und gab den Penalty. Hasler hatte in der Folge keine Probleme, den Ball im Tor unterzubringen. Beide Teams schienen sich nun mit dem Remis abgefunden zu haben. Es lief bereits die Nachspielzeit, als es wieder zu einem Handspiel von Sumiswald, diesmal knapp ausserhalb des Strafraums. Wieder aus kürzester Distanz angeschossen, wieder pfiff der Schiedsrichter erst nach den heftigen Forderungen des Heimteams. Und was dann der gegnerische Spieler mit dem Freistoss anstellte, war schlicht grandios. Er setzte den Ball unhaltbar in den Winkel. Wohl die beste Szene des gesamten Spiels war auch die letzte. 4:3 Burgdorf, fertig. Im Vergleich zum Spiel gegen Grafenried war Sumiswald «wie ein umgekehrter Handschuh». Nun gilt der Blick in der Tabelle wieder nach hinten gerichtet.

Formstarkes Koppigen zu Gast

Zum Abschluss der Vorrunde bekommt es der SVS nächsten Samstag um 16 Uhr auf der Weiersmatt mit dem Koppiger SV zu tun, welcher mit sechs Siegen de suite anreisen wird. Eine deutliche Leistungssteigerung muss her, sonst gibt es gegen Koppigen wohl ein böses Erwachen.

Matchtelegramm

Spieldatum
22.10.2022
Anspielzeit
17:00
Ort
Stadion Neumatt, Burgdorf - Hauptfeld (KR)
Torfolge
39. 1:0
43. S. Kämpfer 1:1
44. 2:1
64. A. Gashi 2:2
74. A. Nyffenegger 2:3
79. 3:3
93. 4:3.
Karten
gelbe Karte Marco Jäiser, gelbe Karte Stefan Fankhauser
Kader
Adrian Nyffenegger, Andreas Gasser, Arian Gashi, Finn Ritter, Josia Berger, Konrad Schlüchter, Lino Müller, Lukas Müller, Lukas Siegenthaler, Marco Jäiser, Milab Yonatan, Ramon Ruch, Remo Bürgi, Samuel Reist, Stefan Fankhauser, Stefan Geissbühler, Stefan Kämpfer
Bemerkungen
SVS ohne: Alexander Kiener, Fabian Jäiser, Jonas Meer, Jonas Michallik, Leon Halitaj, Lorenz Lüthi, Manuel Meer, Martin Siegenthaler, Mirco Häfliger, Nino Aeschlimann

Rangliste

RTeamSSPPSNUTGTE
1.FC Aemme1219258132911
2.FC Herzogenbuchsee128248223712
3.FC Schönbühl1239227232812
4.FC Langenthal1228206243512
5.Koppiger SV1213186423014
6.SV Sumiswald1224123452220
7.FC Langnau1221113542223
8.SC Burgdorf122393721337
9.SC Grafenried121072731541
10.FC Roggwil122771561125
11.YF United Huttwil 201712163192944
12.FC Bern 1894 cR 2230002200
Stand: 01.12.2022 23:59:02 / Aktuelle Rangliste auf football.ch