Aktuelles » 2. Mannschaft
Christian Wisler
299 Hits
02.10.2022
Meisterschaft | Spielnummer 106720
Sa, 01.10.2022 | 15:00 Uhr
2. Mannschaft
2 : 2
KF Shqiponja
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz

Sieg in letzter Minute verspielt

Das zwöi verspielt im Heimspiel gegen den KF Shqiponja eine 2:0 Führung und muss sich mit einem Unentschieden begnügen. Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen, einer nicht geahndeten Tätlichkeit und einer roten Karte für den SVS.

Bisher war das zwöi in dieser Saison nicht gerade vom Glück verfolgt. Häufig kämpfte man beherzt, verlor jedoch unglücklich gegen diverse Gruppenfavoriten. Mit dem KF Shqiponja war am Samstag eine technisch starke Mannschaft zu gast. Der SVS versuchte im Heimspiel von Beginn an druck zu machen und so kam bereits nach vier Minuten die erste Torchance. Stefan Amstutz bediente in der Mitte Christian Wisler, welcher den Ball jedoch aus kurzer Distanz neben das Tor setzte. Der Gast aus Langenthal hatte etwas mehr Ballbesitz, tauchte jedoch bisher noch nicht gefährlich vor Torhüter Ramon Ruch auf. In der 20. Minute dann die wohl beste Torchance für das Heimteam. Jonas Steiner mit einem langen Ball in die Spitze, welcher von der Verteidigung unterschätzt wurde und Raphael Iseli, welcher für seine Kaltblütigkeit bekannt ist, stand überraschend alleine vor dem Tor und traf den Ball nicht richtig. Somit blieb es noch beim 0:0. Nur gerade eine Minute später fiel dann das erste Tor doch noch. Christian Wisler wurde von Jarom Zürcher angespielt und versuchte sein Glück aus rund 20 Metern. Der Ball wurde für den Torhüter unhaltbar abgelenkt uns so ging das zwöi verdient mit 1:0 in Führung. In der 28. Minute kam der Gast zu seiner besten Torchance in der ersten Halbzeit. Nach einem Vorstoss über die linke Seite landete der Abschluss nur knapp neben dem Tor. Kurz vor der Pause hatte Elias Reber noch eine Chance. Er eroberte sich den Ball und verfehlte mit seinem Abschluss aus grosser Distanz das Tor nur ganz knapp. Somit ging es mit einem 1:0 für den SVS in die Pause.

Ereignisreiche zweite Halbzeit

Nach der Pause versuchte Shqiponja gleich den Ausgleich zu suchen. In der 51. Minute verhinderte Ramon Ruch mit einer tollen Parade den Ausglich und lancierte gleich den Gegenstoss. Jonas Steier spielte den Ball zu Christian Wisler, welcher mit einem Steilpass Tom Leehmhuis auf die Reise schickte. Leemhuis klebt leider das Pech noch etwas am Fuss. Als er abschliessen wollte, sprang der Ball etwas auf und der Ball flog weit über das Tor. In der 54. Minute kam es zu einem Eckball für den SVS. Kaspar Berger kam in der Mitte frei zum Kopfball und erhöhte mit diesem auf 2:0. Der SVS hatte das Spiel nun im Griff und nichts deutete auf eine Wende hin. Doch in der 64. Minute kam ein Rückpass von Arthur Hoz zu kurz und Ramon Ruch wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Beim fälligen Penalty war Ruch im Tor machtlos und nun hiess es nur noch 2:1. Dann ging es drunter und drüber. In der 78. Minute wurde Elias Reber von einem Gegenspieler getreten. Eine klare Tätlichkeit, welche vom Schiedsrichter zum Entsetzen aller Sumiswalder nur mit einer gelben Karte geahndet wurde. In der Nachspielzeit gab es dann doch noch eine rote Karte. Jedoch für den SVS. Arthur Hoz, welcher bereits verwarnt worden war, bekam die Kugel aus kurzer Distanz an die Hand und der Schiedsrichter wertete dies als absichtliches Handspiel und zeigte Hoz die Ampelkarte. Das Fingerspitzengefühl vom Schiedsrichter liess in dieser Phase zu Wünschen übrig. Aus dem Freistoss entstand zu allem Überfluss noch der Ausgleichstreffer. Eine Flanke von der linken Seite konnte der SVS nicht verteidigen und auch Ruch im Tor blieb beim Kopfball aus kurzer Distanz machtlos. Doch das Heimteam versuchte nochmals alles. Luca Hess holte in den letzten Sekunden noch einen Freistoss aus 17 Metern heraus. Christian Wisler scheiterte jedoch mit seinem Schuss am Torhüter. So blieb es beim 2:2. Dieses Unentschieden fühlte sich definitiv eher wie eine Niederlage an. Doch es bleibt darauf aufzubauen, dass das zwöi wiederum eine starke Leistung zeigte. Einzig vor dem Tor wurde wiederum zu oft gesündigt.

Auswärts gegen das Schlusslicht

Am nächsten Wochenende trifft das zwöi auswärts auf dem FC Roggwil. Diese liegen nach sieben Spielen ohne Punkte am Tabellenende. Doch das Team von Thomas Gasser darf sich in diesem Spiel nicht zu sicher fühlen. Es braucht auch da eine konzentrierte und kämpferisch gute Leistung, um zu Punkten zu kommen. Wie in den letzten Spielen bemerkbar wurde, braucht es in der 4. Liga immer alles, um punkten zu können. Anpfiff zur Partie in Roggwil ist am Samstag, 08.10.2022 um 13:15 Uhr. Direkt im Anschluss trifft auch unsere 1. Mannschaft auswärts auf den FC Roggwil. Es lohnt sich somit am nächsten Samstag von Sumiswald nach Roggwil zu reisen.


Matchtelegramm

Spieldatum
01.10.2022
Anspielzeit
15:00
Ort
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz
Torfolge
21. Christian Wisler 1:0 54. Kaspar Berger 2:0 64. 2:1 90+2. 2:2
Karten
gelbe Karte Elias Reber, gelbe Karte Arthur Hoz, gelbe Karte Ramon Ruch, rote Karte Arthur Hoz

Rangliste

RTeamSSPPSNUTGTE
1.SC Huttwil1117289114711
2.FC Utzenstorf a1118257044019
3.FC Herzogenbuchsee1111227313420
4.FC Kirchberg1120227313619
5.FC Aarwangen1140227313221
6.SV Sumiswald1129175422825
7.FC Lotzwil-Madiswil1121144522645
8.FC Aemme1111113621929
9.KF Shqiponja1124113623849
10.SC Ersigen111682722143
11.FC Roggwil111241912046
12.FC Blau-Weiss Oberburg111541911731
Stand: 01.12.2022 23:59:02 / Aktuelle Rangliste auf football.ch