Aktuelles » 1. Mannschaft
Konrad Schlüchter
404 Hits
04.05.2022
Meisterschaft | Spielnummer 130136
Di, 03.05.2022 | 20:00 Uhr
SC Ersigen
1 : 2
1. Mannschaft
Moos Ersigen, Ersigen - Hauptplatz

Die erste Mannschaft dreht Spiel in Ersigen

Gegen den SC Ersigen wartete am Dienstagabend im Nachholspiel der bisher stärkste Widersacher der Rückrunde auf den SV Sumiswald. Bei zwei Spielen weniger auf dem Konto bot sich dem SVS (38 Punkte) die Gelegenheit, sich von den ärgsten Widersachern Huttwil (38) und Herzogenbuchsee (37) etwas abzusetzen. Entsprechend motiviert stiegen die Gäste in diese wichtige Partie.

Ersigen fand sich in der Tabelle nur auf Rang 7 wieder. Dieser Eindruck täuscht jedoch bei genauerem Hinschauen. Nach einem schwierigen Herbst konnten die Ersiger in der Rückrunde aus 4 Spielen 8 Punkte herausholen. Dabei hatten sie deutlich schwereres Kaliber zu bewältigen als der SVS. Die Sumiswalder konnten es sich in diesem Frühling leisten, mit einer etwas angezogener Handbremse die ersten drei Siege einzufahren. Doch damit war auf dem Moos in Ersigen Schluss. Die Gäste starteten gegen die hartnäckigen Ersiger druckvoll in die Partie, konnten sich vorerst noch keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Mitten in der engagierten Startphase beider Teams verletzte sich der Ersiger Verteidiger Pascal Hegglin nach einem unglücklichen Zweikampf wohl schwer am Knie. Leider macht die Verletzungshexe auch im Amateurfussball keinen Halt, der SVS wünscht Hegglin gute Genesung und eine schnelle Rückkehr auf den Fussballplatz. Die Hausherren wollten nun wohl auch für den verletzten Hegglin das Spiel unbedingt gewinnen und kamen prompt besser ins Spiel. Gerade bei Standardsituationen konnten die Mannen aus Ersigen mit ihrer Kopfballstärke immer wieder für Gefahr sorgen. Nach einer guten halben Stunde sorgte dann ein Eckball für die nicht unverdiente Führung für Ersigen. Der Ball passierte im Fünfmeterraum Freund und Feind. Im Rückraum stand ein Ersiger goldrichtig und überlobte mit seinem Kopfball alle Sumiswalder samt Goalie Ruch. Die Gäste versuchten sofort auf den Rückstand zu reagieren, wirkten aber phasenweise nervös und überhastet in ihren Aktionen. So musste man in der Pausenansprache erstmals in der Rückrunde über das Wettmachen eines Rückstandes diskutieren.

Siegenthaler als Gamechanger

Auf die zweite Halbzeit brachte Trainer Aeschlimann Martin Siegenthaler ins Spiel. Dieser konnte der Partie sofort seinen Stempel aufdrücken. Nach 50 Minuten kombinierten sich Fabian Jäiser und Nino Aeschlimann auf der linken Seite durch. Letzterer flankte den Ball auf den zweiten Pfosten, wo Siegenthaler gekonnt aus spitzem Winkel den Ausgleich erzielte. Bereits mit dem nächsten Angriff gingen die Gäste dann in Führung. Ein perfekter langer Ball von Torwart Ruch lancierte den antrittsschnellen Nino Aeschlimann, welcher wiederum ideal für Martin Siegenthaler auflegte. Das Spiel war gedreht, der SVS nun voll da. Bis zur 70. Minute müsste das Spiel aus Sumiswalder Sicht entschieden sein. Doch in der stärksten Phase der Partie verpassten es Arian Gashi, Martin Siegenthaler und Konsorten mit teilweise hochkarätigen Möglichkeiten, den Deckel draufzumachen. Und alla «wer sie vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein» schien das Spiel plötzlich wieder in Richtung Ersigen kippen zu können. Beim SVS war die Nervosität vom Ende der ersten Halbzeit zurückgekehrt, Ersigen konnte dadurch das Zepter übernehmen. Die beste Möglichkeit auf den Ausgleich hatte das Heimteam nach gut 80 Minuten. Eine Hereingabe von der linken Angriffsseite fand direkt vor dem Tor den Fuss des Stürmers. Ramon Ruch stand beim Abschluss aber goldrichtig und konnte den Ball blockieren. In der Folge konnte der SVS mit kluger Defensivarbeit die aufsässigen Ersiger in Schach halten. Kurz vor Schluss bekundeten die Gäste etwas Glück, als Captain Nyffenegger der Ball im Strafraumgetümmel an den Arm kullerte. Ein Elfmeterpfiff blieb jedoch aus und der Sieg war Tatsache.

Wochen der Wahrheit

Das Spiel in Ersigen hat für den SV Sumiswald definitiv die heisse Phase der diesjährigen Meisterschaft eingeläutet. Auf die schwierigen Begegnungen gegen Oberburg (nächsten Samstag 17 Uhr auf der Weiersmatt) sowie Aarwangen folgen bis zum Auffahrtswochenende die absoluten Spitzenspiele gegen die direkten Verfolger Huttwil und Herzogenbuchsee.

Matchtelegramm

Spieldatum
03.05.2022
Anspielzeit
20:00
Ort
Moos Ersigen, Ersigen - Hauptplatz
Torfolge
34. 1:0
51. M. Siegenthaler 1:1
53. M. Sigenthaler 1:2
Karten
gelbe Karte Fabian Jäiser
Kader
Adrian Nyffenegger, Arian Gashi, Fabian Jäiser, Konrad Schlüchter, Lino Müller, Lorenz Lüthi, Lukas Müller, Lukas Siegenthaler, Marco Jäiser, Martin Siegenthaler, Nino Aeschlimann, Ramon Ruch, Samuel Reist, Stefan Fankhauser, Stefan Geissbühler, Stefan Kämpfer
Bemerkungen
SVS ohne: Alexander Kiener, Andreas Gasser, Bruno Oberli, Finn Ritter, Jonas Meer, Josia Berger, Luca Hess, Manuel Meer, Mirco Häfliger, Nils Buchser

Rangliste

RTeamSSPPSNUTGTE
1.FC Aemme1219258132911
2.FC Herzogenbuchsee128248223712
3.FC Schönbühl1239227232812
4.FC Langenthal1228206243512
5.Koppiger SV1213186423014
6.SV Sumiswald1224123452220
7.FC Langnau1221113542223
8.SC Burgdorf122393721337
9.SC Grafenried121072731541
10.FC Roggwil122771561125
11.YF United Huttwil 201712163192944
12.FC Bern 1894 cR 2230002200
Stand: 01.12.2022 23:59:02 / Aktuelle Rangliste auf football.ch