Aktuelles » 1. Mannschaft
Konrad Schlüchter
323 Hits
11.04.2022
Meisterschaft | Spielnummer 130140
Sa, 09.04.2022 | 17:00 Uhr
1. Mannschaft
1 : 0
FC Roggwil
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz

Hart erkämpfter Sieg für Sumiswald

Nach einer zufriedenstellenden Vorbereitung startete der SV Sumiswald hochmotiviert in die Rückrunde. Gegen die zweite Mannschaft des FC Roggwil schienen die Kräfteverhältnisse vor der Partie klar verteilt, konnte Sumiswald die Roggwiler im letzten Herbst gleich mit 7 zu 0 Toren in die Schranken weisen. Wer mit einem lockeren Auftaktspiel rechnete, sollte sich jedoch gewaltig irren.

Eine Woche zuvor noch vom Schnee ausgebremst, war die Vorfreude gross endlich wieder einen Ernstkampf bestreiten zu können. Zuletzt tankte der SVS viel Selbstvertrauen. Im letzten Testspiel gegen die Burgdorfer Drittligamannschaft resultierte ein klares 6:2, wobei Sumiswald den Gegner teilweise dominierte. Winu Aeschlimann stellte seine Jungs gut auf die Partie gegen Roggwil ein. Der Gegner sei ein anderer als noch in der Vorrunde und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Und Sumiswald kriegte die Unbequemlichkeit des Gegners gleich von Beginn weg zu spüren. Der SVS versuchte mit einem gepflegten Aufbauspiel vors gegnerische Tor zu kommen, spätestens ab der Mittellinie lief allerdings einiges schief. Fehlpässe, verlorene Zweikämpfe und Unkonzentriertheiten prägten das Spiel der Sumiswalder. Zudem nahm der «tiefe» Platz in der Weiersmatt das Tempo aus dem Spiel. Zu Möglichkeiten kam die Heimmannschaft trotzdem, nur schien die Kaltblütigkeit in der Kabine geblieben zu sein. Oft liess man im Strafraum der letzte Zug aufs Tor vermissen und spielte ein oder zwei Pässe zu viel. Auf der anderen Seite wirkte die eigene Defensive an diesem Tag nicht sattelfest. Ramon Ruch im Tor war es zu verdanken, dass der SVS nicht mit einem Rückstand in die Pause ging.

Der Sieg als Mindestziel erreicht

Der Pausenansprache war klar zu entnehmen, worum es an diesem Tag ging. Viel Vorgenommenes konnte nicht umgesetzt werden. Nun musste mit dem Willen, das Glück zu erzwingen, der resultatmässige Fehlstart verhindert werden. Sumiswald schien in der zweiten Halbzeit etwas wacher zu sein. Die Feldüberlegenheit wurde von Minute zu Minute deutlicher. Nach einer knappen Stunde fiel dann bereits der goldene Treffer. Adrian Nyffenegger eroberte den Ball an der Seitenlinie und tankte sich mit einer schönen Einzelleistung durch. Seine perfekt getimte Flanke konnte Lorenz Lüthi aus kürzester Distanz einnicken. In der Folge ergaben sich etliche Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Da Lüthi, Fabian Jäiser und co. aber allesamt scheiterten, blieb die Partie bis zum Abpfiff spannend. Eine aufsässige und taktisch gut eingestellte Mannschaft aus Roggwil und eine nicht restlos überzeugende Leistung der Hausherren ermöglichte dieses knappe Resultat. Schlussendlich können die drei Punkte mitgenommen werden, egal wie diese zu Stande kamen. Jedenfalls kriegte der SV Sumiswald an diesem Spieltag mitgeteilt, dass die Rückrunde kein Selbstläufer werden wird.

Nächste Partie gegen Schlusslicht

Am Karsamstag reist die erste Mannschaft nach Trubschachen, um dort die nächsten Punkte anzustreben. Auch hier wird ein unangenehmer Gegner erwartet, welcher dem SVS ein Bein zu stellen versuchen wird. Anpfiff ist bei um 16 Uhr.

Matchtelegramm

Spieldatum
09.04.2022
Anspielzeit
17:00
Ort
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz
Torfolge
55. L. Lüthi 1:0
Karten
gelbe Karte Konrad Schlüchter
Kader
Adrian Nyffenegger, Alexander Kiener, Andreas Gasser, Bruno Oberli, Fabian Jäiser, Konrad Schlüchter, Lino Müller, Lorenz Lüthi, Lukas Müller, Marco Jäiser, Martin Siegenthaler, Nino Aeschlimann, Ramon Ruch, Samuel Reist, Stefan Fankhauser, Stefan Geissbühler, Stefan Kämpfer
Bemerkungen
SVS ohne: Arian Gashi, Finn Ritter, Josia Berger, Luca Hess, Lukas Siegenthaler, Manuel Meer, Mirco Häfliger, Nils Buchser