Aktuelles » 1. Mannschaft
Konrad Schlüchter
591 Hits
06.05.2024
Meisterschaft | Spielnummer 125955
Sa, 04.05.2024 | 17:00 Uhr
1. Mannschaft
6 : 2
FC Makedonija
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz

Klarer Sieg gegen Schlusslicht

Die erste Mannschaft des SV Sumiswald besiegt den Tabellenletzten FC Makedonija schlussendlich deutlich mit 6:2. Besonders in der ersten Halbzeit bekundeten die Sumiswalder mit ihrem Gegner (und mit sich selbst) grosse Mühe. Nur dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit geriet der Sieg nie ernsthaft in Gefahr.

Es sind in dieser Saison spezielle Spiele gegen den FC Makedonija, welcher sich mit einem ultraschmalen Kader durch das Jahr kämpft. Ohne Auswechselspieler mit genau 11 Spielern reiste die Mannschaft aus Bümpliz an die Weiersmatt. Verständlich zogen sich die Gäste zu Beginn in die eigene Hälfte zurück, um ihre Kräfte möglichst zu bündeln. Der SVS bekundete mit der Spielweise des Gegners grosse Mühe. So viel Raum ist man sich sonst in dieser Liga nicht gewohnt. Der einzige sauber durchgeführte Angriff in der Startviertelstunde führte dennoch zum Führungstreffer für das Heimteam. Über den linken Flügel spielten sich die Sumiswalder in den Strafraum, wo Nino Aeschlimann den sträflich freistehenden Martin Siegenthaler bediente, der souverän zum frühen 1:0 einschob. Nach dem Tor folgte die wohl schwächste Spielphase in der Saison der Sumiswalder. Zu wenig Tempo im Spielaufbau, niemand wollte den Ball in den eigenen Füssen, etliche dumme Ballverluste – um nur einige Unzulänglichkeiten im Spiel zu beschreiben. Nach eben so einem Ballverlust war man nach 23 Minuten viel zu weit vom Gegner weg. Ein einziger Pass in die Tiefe hebelte die gesamte Sumiswalder Mannschaft aus, mit einem sehenswerten Heber erzielte der gegnerische Stürmer den logischen Ausgleichstreffer. Auch nach dem Gegentor konnte sich der SVS nicht mit dem Spiel des Gegners anfreunden. Es benötigte eine feine Einzelleistung Nino Aeschlimanns, um noch vor der Pause einen Vorteil aufs Scoreboard zu bringen. Nach einem langen Dribbling kam ein Spieler Makedonijas zu spät und stellte dem wirbligen Aeschlimann das Bein. Den fälligen Elfer verwandelte Marco Jäiser abgebrüht zur 2:1 Pausenführung.

Tolle Reaktion auf frühen Schock

Das Tor kurz vor der Pause beruhigte die Gemüter der Sumiswalder nur halbwegs. Spieler und Trainer waren sichtlich angefressen ob der eigenen Leistung. Die erste Halbzeit sollte schnell abgehakt und der Fokus auf die zweiten 45 Minuten gelegt werden. Erste Ansätze zur Besserung waren bereits in den Startsekunden bemerkbar, doch wiederum nach einem Ballverlust kam es nach 50 Minuten zu einem folgeschweren Konter. Nach einem Zuspiel in die Schnittstelle der Sumiswalder Abwehr kam es im Strafraum zu einem Zweikampf zwischen Nyffenegger und dem gegnerischen Stürmer. Der Schiedsrichter, welcher über 90 Minuten eine sehr reife Leistung zeigte, entschied auch hier auf Elfmeter. Ramon Ruch konnte diesen nicht parieren, das Resultat war wieder ausgeglichen. Glücklicherweise agierten die Sumiswalder fortan konzentrierter, wurden sich durch den Gegentreffer wohl dem Ernst der Lage bewusst. Nach einer mehrminütigen Druckphase bediente der überragende Nino Aeschlimann Lorenz Lüthi, der den SVS mit einem präzisen Flachschuss zum dritten Mal in Führung brachte. Nur Sekunden nach dem 3:2 konnte Ramon Ruch einen hohen Ball in Extremis klären. Dies sollte die letzte gefährliche Aktion der Gäste bleiben. Die sichtlich müde werdenden Berner wurden nun mal für Mal ausgespielt. Ein Geniestreich von Martin Siegenthaler führte nach 70 Minuten zur Vorentscheidung, Er führte einen Freistoss gedankenschnell aus und schickte Josia Berger in die Tiefe. Dieser hatte das Auge für den freistehenden Nino Aeschlimann, welcher den Ball nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. Martin Siegenthaler mit einem sehenswerten Freistosstor sowie Arian Gashi stellten das Skore bis zum Abpfiff auf 6:2. Noch mehr Tore wurden mit teils fahrlässig zu Ende gespielten Angriffen verhindert. Mit dem Sieg klettert der SV Sumiswald auf den sechsten Tabellenplatz. Der Ligaerhalt ist zwar rechnerisch noch nicht sichergestellt, scheint aber mit einem Vorsprung von 12 Punkten fünf Runden vor Schluss nur noch Formsache zu sein.

Gastspiel in Langnau

Am Auffahrtswochenende geht es weiter mit dem Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Langnau. Trotz dem Sieg muss vor allem in der ersten Halbzeit eine klare Steigerung her. Hopp SVS!

Matchtelegramm

Spieldatum
04.05.2024
Anspielzeit
17:00
Ort
Weiersmatt, Sumiswald - Hauptplatz
Torfolge
9. M. Siegenthaler 1:0
23. 1:1
40. M. Jäiser 2:1 (P)
50. 2:2 (P)
57. L. Lüthi 3:2
70. J. Berger 4:2
80. M. Siegenthaler 5:2
90. A. Gashi 6:2.
Kader
Adrian Nyffenegger, Arian Gashi, Fabian Jäiser, Finn Ritter, Josia Berger, Konrad Schlüchter, Lino Müller, Lorenz Lüthi, Lukas Müller, Lukas Siegenthaler, Marco Jäiser, Martin Siegenthaler, Micha von Allmen, Nino Aeschlimann, Ramon Ruch, Stefan Fankhauser, Stefan Kämpfer
Bemerkungen
SVS ohne: Alexander Kiener, Arthur Hoz, Jonas Meer, Leon Halitaj, Manuel Meer, Milab Yonatan, Mirco Häfliger, Remo Bürgi, Stefan Geissbühler

Rangliste

RTeamSSPPSNUTGTE
1.FC Aemme18594313145421
2.Koppiger SV18273812426029
3.SC Bümpliz 7818533610264422
4.FC Langenthal18513511526331
5.FC Prishtina Bern18573210624434
6.FC Langnau1850268823234
7.SV Sumiswald1821257743336
8.FC Bern 1894 b1839237922536
9.SC Burgdorf18521851034436
10.FC Herzogenbuchsee18221441222547
11.FC Roggwil18391441222648
12.FC Makedonija18101411611793
Stand: 17.05.2024 23:59:02 / Aktuelle Rangliste auf football.ch